Eidechse im Hochbeet

Der einfache Weg zum eigenen Hochbeet

Hallo,

mein Name ist Mario und ich möchte dir auf diesen Seiten wertvolle Tipps Rund um das Hochbeet geben!

Hochbeete gibt es schon seit jeher und sind viel mehr als nur eine rückenschonende Art seinen eigenen Garten zu Bewirtschaften. Vielmehr bieten sie auch die Möglichkeit den Garten optisch aufzuwerten und interessant zu gestalten. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! Ob als einfacher Kasten, runder Brunnen oder auf mehreren Etagen – alles ist denkbar! Das typische Hochbeet ist aus Holz und lässt sich mit etwas handwerklichem Geschick einfach selbst bauen. Wer es etwas robuster und langlebiger mag, kann auch auf Stein als Grundmaterial setzen.

Was ist mit einem Hochbeet möglich?

Hochbeete eignen sich prinzipiell für viele Anwendungsfälle. Mit einer Abdeckung ist die Nutzung als Frühbeet im Frühjahr denkbar. Diese schützt die Aussaat vor Frost und speichert die ersten Sonnenstrahlen des Jahres. Natürlich eigenen sich Hochbeete auch als einfaches  Gemüsebeet mit saisonalem Gemüse, als Kräuterbeet zur Ergänzung der eigenen Küche oder einfach als Zierbeet zur optischen Gestaltung des Gartens. Falls du keinen eigenen Garten besitzt, kann ein Hochbeet auch im kleinen Maßstab auf dem Balkon oder im Innenbereich Platz finden.

Welche Vorteile habe ich durch das Anlegen eines Hochbeetes?

Egal ob du dir ein Hochbeet kaufst oder dir eines selbst zusammen baust, du wirst im Vergleich zu einem ebenerdigen Beet zahlreiche Vorteile haben:

  • Wie bereits erwähnt, bietet die erhöhte Bepflanzung des Beets eine enorme Entlastung des Rückens und der Knie. Die richtige Höhe kann jeder Hobbygärtner individuell für sich selbst festlegen und so bequem und ergonomisch arbeiten. Sogar Rollstuhlfahrer können so ihrem Hobby nachgehen und sich im Garten verwirklichen.
  • Durch die überirdische Lage des Hochbeets erwärmt sich der darin enthaltene Boden schneller und kann deshalb bereits im Frühjahr bepflanzt und bewirtschaftet werden. Eine Abdeckung im Frühling beschleunigt das Wachstum der Aussaat um ein weiteres. Deshalb sind in einem Hochbeet deutlich höhere Erträge von Nutzpflanzen möglich als in ebenerdiger Bestellung.
  • Die erhöhte Position kommt auch der Schädlings- und Unkrautbekämpfung entgegen, da kaum Ungeziefer im Hochbeet ankommt und sich der Samen meist mehr am Boden verteilt. Kaum eine Schnecke kann die Wand eines Hochbeets erklimmen und sich dann dort lange unbemerkt aufhalten. Die Höhe des Beets macht es dem Gärtner um ein Vielfaches leichter, das verbleibende Unkraut zu jäten und die wenigen Ungeziefer zu entfernen.

Hat ein Hochbeet auch Nachteile?

Nichtsdestotrotz möchte ich euch aber auch die wenigen Nachteile von Hochbeeten nicht vorenthalten.

  • Hochbeete aus Holz müssen gelegentlich gepflegt und ausgebessert werden, da sich das Holz unter dem Einfluss der Witterung zersetzt und nach ein paar Jahren unter Umständen nicht mehr so schön aussehen wie noch zu Begin. Andere Materialien wie Kunststoff oder Stein sind hier weniger empfindlich.
  • Da das Hochbeet ein massives Gebilde ist, setzt es eine gute Planung voraus. Dabei ist zu beachten, dass du eine geeignete Stelle im Garten auswählst, welche auch in Zukunft gut zugänglich und ausreichend sonnig ist. Auf was du bei der Auswahl sonst noch achten solltest, erkläre ich in einem extra Artikel.
  • Außerdem muss ein Hochbeet in den Sommermonaten häufiger gegossen werden als ebenerdige Beete. Das liegt zum einen an der lockereren Erdfüllung und zum anderen an der, wie bereits erwähnt, erhöhten Temperatur im Boden.

Du hast bereits Erfahrungen mit Hochbeeten gesammelt? Hinterlasse mir doch einen Kommentar am Ende dieser Seite!

  • Würde dir ein Hochbeet die Gartenarbeit erleichtern?
  • Gehört der Garten dir bzw. kannst du ihn die nächsten Jahre nutzen?
  • Bist du bereit etwas Geld und Arbeit zu investieren?

Wenn du alle Fragen mit „ja“ beantworten kannst, steht deinem eigenen Hochbeet nichts im Wege! :)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *